* 17.5.1952

       

1972 - 1974

    Studium Freie Malerei/Plastik, Kunsthochschule Kassel

1980

    Geburt meiner Tochter Anna

1982 - 1984

    Kunstpädagogische Tätigkeit

1984 - 1989

    Studium Musik (Hauptfach Gesang) und Kunst, Gesamthochschule Kassel

1984 - 1992

    Freie Theaterarbeit, Musik-Experimente

1992 - 2001

    Gesangssolistische, musikpädagogische Tätigkeit
freie Malerei/Plastik

2001 - 2002

    Atelier - Kunstaufenthalt in Leipzig

seit 2003

    Ausschließlich tätig als freischaffende Künstlerin


Ausstellungen
2006   Kunsthalle Gießen
2007   Frauenkunstausstellung „lawerra“, Bad Sooden-Allendorf
2007   Atelierrundgang Kassel
2008   Botanischer Garten Berlin


Ausdrucksformen

Skulpturen

 - 

aus Ton und Schafwolle

Collagen

 - 

Körper  in Bewegung

Zeichnung

 - 

Wesen zwischen Mensch und Tier

Malerei

 - 

Geschöpfe in Haltung und Ausdruck

expressive Symbolik

   

Utensilien: Aquarell, Tempera, Bleistift, Feder

Sammlungen

 - 

prägnante Formen und Objekte aus Natur und Zivilisation:

   

Seltenes und Seltsames



Themen

Die Sprache der Dinge:

Über das Gleiche im Anderen in Gegenüberstellung von künstlichen Formen und Formen aus der Natur,

am Beispiel “gefundener“ Gebilde und “erfundener“ künstlerischer Objekte und Zeichnungen.

Erkundung von Form zwischen Vergänglichkeit und Neuentstehung

Die Poesie im Ausdruck der Dinge.

Zu diesen Themen sind Betrachtungen meiner Arbeit in einem Essay vorhanden.



Projekte

Experimentierwerkstätten
Umgestaltung von Brachen in Städten – Erlebnis-Orte zur differenzierten Sinneswahrnehmung
Plätze des Hörens, Fühlens, Sehens .

Texte und Projekte zur Sinnsensibilisierung und Wahrnehmungserweiterung

Portraits:
Hinterlassenschaften von Menschen - Registrierung eines Menschen
anhand seines Bewegungsgestus, Sprachduktus, Stimmausdrucks, seines liebsten Gutes